ROSETTA LOPARDO – SCHAUSPIEL / GESANG


Rosetta Lopardo
Rosetta Lopardo in Winterthur geboren, absolvierte ihre Ausbildung am Nat Horne Musical Theater in New York City. Ihre ersten Engagements führten sie ans Basler Jugendtheater. Es folgten Produktionen in Zürich wie «Die kleine Niederdorfoper» mit Ruedi Walter und Auftritte in SF DRS-Spielfilmen.

Als facettenreiche Femme fatal ist sie vielen auch als die eine Hälfte des Kabarett-Duos «Fatal dö» bekannt. In abendfüllenden Programmen wie «massgemördert», «Fernando», «High Nanny» oder «Sex sells» wurden und werden «Frauen- und Männer-Welten» lustvoll seziert.

Aus diesen Programmen ergaben sich auch kabarettistische Auftragsarbeiten für Radio DRS 3 und DRS 2 zu den Themen Mutterglück, Ferien auf Balkonien oder den Miss-Schweiz-Wahlen. Für den Job als Gastgeberin der Kultur-Hauptabendsendung «Hotel B» wurde sie von SF DRS angefragt. Als Talkmasterin interviewte sie in dieser Fernsehsendung illustre Tischrunden mit Gästen wie Frank Baumann, Dimitri, Elke Heidenreich, Anita Fetz oder Massimo Rocchi. Im Winter 2003 war sie in einer Doppelrolle der Vorfasnachtsveranstaltung «Charivari 2003» zu sehen.

Seit September 2003 tourt sie mit Fatal dö und dem Stück «Sex sells» äusserts erfolgreich durch die Schweiz, mit einigen Abstechern nach Deutschland.

Die vielen Einsendungen mit Geschichten rund um- und in Schweizer Betten sind analysiert. Nach intensiver Vorbereitungszeit führt die Künstlerin das Publikum nun voll Witz und absolut gekonnt durch den 1. Schweizer Doppelbettkongress, lotet Tiefen und Höhen der Schweizer Bettkultur samt Inhalt aus und bringt dabei Süffiges, Unerwartetes, Knisterndes, Faktisches, Humorvolles und sonst noch so Einiges zutage.

Die Schweizer Komödiantin und Schauspielerin zieht in ihrem ersten Soloprogramm alle Register ihres Könnens. Sexswisswell ist für Singles und Longplayers, Entfesselte, Versetzte, Aphrodisierte und Aufschnaubende. Sinnlich verrückt, erotisch entrückt – einfach herrliches Kabarett.


ENZO LOPARDO – MUSIK / VISUALS


Enzo Lopardo
Enzo Lopardo, 1961 in Winterthur geboren, besuchte 2003 das MIT in Los Angeles wo er u. a. mit Musikern aus der Chick Corea Elektric Band und der Blues-Grösse Robben Ford spielte. Als professioneller Schlagzeuger und Percussionist tourte er ab 1988 im In- und Ausland mit Max Lässer’s Ark, SPLIT & Sonja Kimmons, Thomas Diethelm, Contrast Family, Mick Russell and the Blues Express, Café Türk und trat in zahlreichen TV-Shows u.a. mit Kylie Minogue, Die Prinzen, the unersättlichen und Simon Anderhub auf. Als internationaler Studiomusiker hat er in zahllosen Vertonungen, Musicals und Werbespots mitgewirkt und ist mittlerweile auf über 60 Musik-Alben vertreten.

Seinen ersten Kompositions-Auftrag realisierte Enzo Lopardo 1990 mit "Wechselschritte" für das Tanztheater "Rakassa". Es folgte 1994 in Zusammenarbeit mit dem Rimsky Korsakov Ballet aus St. Petersburg die Vertonung für die Choreografie "Karussell", dessen Soundtracks auf der gleichnamigen Solo-CD auf seinem eigenen Label "boombeat╦śrecords" erschienen ist. Ausserdem zeichnete er sich beim Kabarett-Duo "Fatal dö" in den Stücken “Massgemördert”, “Fernando” und “High Nanny” als innovativer Komponist und Sounddesigner aus. Weitere Kompositionen realisierte er für das TZ (Theater für den Kanton Zürich), den kubanischen Choreografen Jesús Conzáles-Cruz (Ceremonial del Fin), Tom Davis (Entertainer) und den Clown Roger Joss (Farfallino).

Aktuell arbeitet er im Projekt "Cyerbjam-X" mit dem Jazz-Musiker und Pionier der elektronischen Musik Bruno Spoerri zusammen, tritt regelmässig mit seiner eigenen Formation "LEOPARDO" als akustisch-elektronisches Duo mit dem Flötisten Michael Leopold auf und ist als innovativer Studio-Produzent für die Künstler Michail Sicas (Griechenland) und SIR DUKE (CH) engagiert.